Sitzgruppe am Moorlehrpfad in Zarrentin erneuert

Bevor Dr. Hans-Werner Schubert aus Winterhude in Hamburg sein Erbe dem Naturschutz und insbesondere dem Kranich-Schutz am Schaalsee stiftete, spendete er im Jahr 2000 eine Sitzgruppe. Er besuchte nach der Grenzöffnung regelmäßig das Biosphärenreservat Schaalsee. Dabei verweilte er oft auf dem Moorsteg im Kalkflachmoor in Zarrentin am Schaalsee. Eines Tages kam ihm die Idee mit der Sitzgelegenheit. Er fragte beim Förderverein Biosphäre Schaalsee e.V. nach, ob dieser sich um den Aufbau kümmern würde. Das tat der Verein. Nun war die Sitzgruppe durch die Nutzung und Wetter in die Jahre gekommen. Das Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe hat sie deshalb komplett überholt. Dafür bedanken wir uns!

Der inzwischen verstorbene Dr. Schubert war von der vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt und der reichen Struktur der Schaalseelandschaft beeindruckt. Deshalb entschloss er sich, sein Vermögen dem Förderverein zu übertragen. Daraus entstand der Grundstock der Stiftung Biosphäre Schaalsee. Möchten auch Sie den Kranich-Schutz am Schaalsee dauerhaft unterstützen? Hier erfahren Sie mehr über das Thema “Zustiftung”.

Foto: Die renovierte Sitzgruppe am Moorlehrpfad in Zarrentin. © Sven Schmidt

Bewegen etwas

Schon mit einem kleinen Betrag retten Sie Lebensraum für Kraniche.

Über uns

Der „Kranich-Schutz am Schaalsee“ ist eine Initiative der Stiftung Biosphäre Schaalsee mit Sitz in Zarrentin am Schaalsee.

Letzte Beiträge

Teilen

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin

Verpassen Sie keine Neuigkeiten

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren Kranich-Schutz-Newsletter (2-3 im Jahr) zu erhalten.